Erreichbarkeit Notfallversorgung

Information

Erreichbarkeit Notärztliche Versorgung

 

Wenn Sie akute lebensbedrohliche Notfälle mitteilen möchten und dringend einen Notarzt benötigen, dann wählen Sie die 112. Die 112 ist seit jeher eine internationale Notruf-Nummer, die ausschließlich für diese Notfälle vorgesehen ist.

Ein Notarzt ist ein Arzt mit einer besonderen Zusatzqualifikation. Notärzte versorgen im Rahmen der Notfallrettung (präklinisch), gemeinsam mit dem nichtärztlichen Rettungsfachpersonal, akut lebensbedrohlich erkrankte oder verletzte Menschen mit oder ohne gestörte Vitalfunktionen am Einsatzort.

Notärzte werden beim Vorliegen bestimmter Meldebilder von der Rettungsleitstelle eingesetzt. Wird der Notarzt durch die Rettungsleitstelle alarmiert fährt dieser in der Regel mit einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) schnellstmöglich zum Einsatzort. Aufgabe des Notarztes ist es dann, die lebenswichtigen Funktionen des Patienten wiederherzustellen oder aufrecht zu erhalten, Folgeschäden möglichst zu vermeiden sowie die Transportfähigkeit der Patienten in die nächstgelegene und geeignete medizinische Weiterversorgungseinheit zu sichern. Die Patienten werden dazu von Notärzten beim Transport begleitet, überwacht und notärztlich versorgt.

Die Bundesärztekammer hat als Handreichung für das Leitstellenpersonal einen Notarztindikationskatalog erstellt.

 

Erreichbarkeit Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst

(Hausbesuchsdienst)

 

In allen akuten aber nicht lebensbedrohlichen Fällen können Sie über die bundeseinheitliche Telefonnummer 116117 den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst aktivieren. Dieser stellt die ambulante medizinische Versorgung in sprechstundenfreien Zeiten, in der Regel von 19:00 Uhr bis 07:00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig, sicher. Der Kassenärztliche Bereitschaftsdienst behandelt Patienten, deren Erkrankung zu dringend ist, um bis zur nächsten regelmäßigen Sprechstunde eines Arztes zu warten, aber nicht so dringend, dass die Benachrichtigung des Rettungsdienstes nötig wäre. Weiterführende  Informationen, auch über aktuelle Bereitschaftsdienste erhalten sie auf der Seite der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen:

http://www.kvs-sachsen.de/buerger/bereitschaftsdienste/